Pfadfinden, ein gemeinsamer Weg

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Pfadfinder und Pfadfinderinnen der Gemeinde St. Dominicus.


Archiv: 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003


Großfahrt nach Slowenien
In diesem Jahr ging es für uns Dominicaner zusammen mit den Wölflingen aus Boni für zwei Wochen nach Slowenien aufs Sommerlager. Nach einer langen Busfahrt mit Stau und Reifenwechsel kamen wir nach 18 Stunden im Bus in Slowenien an. Endlich konnte das Lager richtig beginnen. Lest hier weiter (pdf, 71 kB)

06.09.2015


Jamboree in Japan
Vom 24.07. bis 11.08. waren zwei unserer Pfadis mit Micha, unserem Pfadileiter, zusammen mit dem Berlin/Hannoveraner Trupp auf dem Weltpfadfindertreffen in Japan. Nach einigen Tagen Vorlager mit 300 DPSGlern ging es bei durchgehend heißen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit auf das Jamboree-Gelände in Kirara-Hama in der Provinz Yamaguchi. Dort verlebten die drei tolle 12 Tage mit vielen neuen Eindrücken, Freundschaften und unglaublich vielen anderen Pfadfindern. Insgesamt waren es über 33.000 aus 150 Ländern. Durch das gut organisierte Programm mit abwechslungsreichen Aktivitäten (u.a. auch einem Besuch in Hiroshima) vergingen die Tage wie im Flug. Mit einem kurzen Zwischenstopp in Tokio ging es dann in einem 11-stündigen Flug zurück nach Frankfurt.

06.09.2015


Turbulentes Wochenende in St. Dominicus
An diesem Wochenende war viel los in unserem Stamm. Zunächst trafen sich alle Leiter, um die Detailplanungen für die Großfahrt nach Slowenien zu komplettieren. Danach wurde das Material für dieses Lager gepackt und bereitgelegt.

Parallel dazu fand ein Truppwochenende der Pfadistufe statt. Ein großer Teil des Trupps wird auf dem Sommerlager zu den Rovern wechseln und Sonja und Micha verabschiedeten sich aus der Pfadileitung. Grund genug, zusammen noch einmal ein Wochenende zu verbringen.
Der Samstag begann mit einem gechillten Nachmittag im Britzer Garten und klang aus mit Liedern am Lagerfeuer auf dem Hof in Sankt Dominicus. Nach einer kurzen Nacht und dem Besuch der Heiligen Messe verabschiedeten sich die Pfadis in ihre Ferien.

13.06.2015


Gemeindefest in Sankt Dominicus
Auch dieses Jahr waren wir am 07.06. wieder beim Gemeindefest aktiv. Zusammen haben wir den Gottesdienst gefeiert und die Fronleichnamsprozession mit unseren Bannern begleitet. Auf dem Hof hatten wir zwischenzeitlich ein kleines Feuer in unserer Feuerschale entfacht, über dem wir zusammen mit den Kindern Stockbrot backen konnten - diesmal hatten wir sogar drei Sorten: Schoko, Rosine und Natur. Außerdem boten wir einige Spiele an. Nach einem kleinen Fauxpas musste Flo, unser Wölflings-Gruppenleiter, auf das Schuldach klettern, um einen kleinen Ball wieder zu holen. Dabei tauchten gleich mehrere Bälle auf, die vermutlich schon seit Generationen auf ihre Rettung gewartet hatten.
Alles in allem hatten wir einen tollen Tag mit und in der Gemeinde und bei großartigem Wetter viel Spaß zusammen.

13.06.2015


Pfingstlager der Wölflingsstufe
Zu Pfingsten waren wir mit den Wölflingen auf der Bäkewiese in Zehlendorf. Die Anfahrt war sehr amüsant aber auch kurz. Schnell wurden die Zelte aufgebaut und das Abendessen gekocht. An den nächsten Tagen hatten die Wölflinge viel Spaß bei den Spielen tagsüber und dem Lagerfeuer am Abend. Am Sonntag sorgte eine Wasserschlacht für Erfrischung bei sehr schönem Wetter. Das Singen am Abend sorgte für Heiterkeit bevor am Montag der Abbau mit der Heimfahrt folgte.

26.06.2015


Pfingstlager der Roverstufe
Dieses Jahr schlug die Roverstufe der Diözese Berlin mit 33 Rovern und deren Begleitern ihr Pfingstlager im Elbsandsteingebirge auf. Unsere Jurten durften wir auf einer schönen Wiese des Permahofes in Hohenstein aufstellen. Lamas, Esel und Schweine gehörten neben den herzlichen Besitzern... Lest hier weiter (pdf, 818 kB)

13.06.2015


Endlich. Der Brocken. Geschafft!
Bei eisigem Wind, aber mit warmen Herz sind die Leiter aus Sankt Dominicus am 21.Februar auf den Höchsten Berg im Norden Deutschlands gestiegen. Das Frozen Nose - das jährliche Winterwochenende - hat uns erstmalig in den Harz geführt. Im Rest von Deutschland war schon lange nicht mehr an Schnee zu denken, aber als wir auf dem Zeltplatz in der Nähe von Schierke ankamen, hatten wir die weiße Pracht unter den Füßen. In einer Jurte wärmte ein Lagerfeuer 14 glückliche Leiter, wo bei einige von uns kein direkten Leiter waren, sondern gut bekannte Freunde. Die Runde hat sich prächtig verstanden. Zwei Lehrgänge zum Thema Kochen und Orientierung haben uns leckeres Essen beschert und uns auf den Gipfel gebracht, der mit frostigen Temperaturen auf uns wartete. Alles in Allem war es ein gelungenes Wochenende, an dem wir die lange existierende Idee vom "Brocken im Winter" endlich umsetzen können.

12.03.2015