Verlaufen?

Auf dieser Seite wollen wir dir helfen ein paar Fragen zu beantworten, wenn du als Leiter oder Gruppenkind bei uns mitmachen willst. Vor allem Leiter suchen wir eigentlich immer!



Was ist die DPSG?
Was wir bieten?
Was ist das Tolle an uns?
Was ist Sankt Dominicus?
Was ist ein Stamm?
Welches sind die Altersgruppen?
Gruppenstunden - wie oft finden sie statt und wie lange gehen sie?
Muss ich katholisch sein?
Was macht ihr so?
Was erwartet ihr von mir?
Mit welchem Zeitaufwand sollte ich rechnen?
Was muss ich können, wenn ich bei euch mitmachen möchte?
Wieso muss ich 18 Jahre alt sein?
Kann ich bei euch Geld verdienen?
 


Was ist die DPSG?

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg ist eine bundesweite, international anerkannte Organisation und Deutschlands größter Kinder- und Jugendverband.

Wir gehören zum Ring deutscher Pfadfinderinnen und Pfadfinderverbände (RDP) und zum Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ).

Anerkannt sind wir im Landesjugendring und Bundesjugendring.


Was bieten wir?

Wir bieten umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten, u.a.:

- die Jugendleiterkarte (Juleica), mit der du als Jugendleiter staatlich anerkannt bist. Sie bietet außerdem Vergünstigungen z.B. bei manchen Fitnessstudios, Fahrschulen oder Kinos, etc. Weitere Infos unter www.juleica.net

- individuelle Weiterbildung in den Bereichen Gruppenstundenplanung, Gruppenleitung (Leitungsstile), Moderation, Animations- und Reflexionsmethoden, Spiritualität, Projektplanung, Recht und Finanzen, Erste Hilfe, Versicherungen und natürliche Pfadfindertechniken (Knoten, Karte und Kompass, Feuermachen, Zeltaufbau (www.blackcastle.de)),

- die Woodbagde-Ausbildung, DIE international anerkannte Pfadfinderleiterausbildung. Mit ihr darfst du auf offiziellen, weltweiten Pfadfinderlagern teilnehmen.


Was ist das Tolle an uns?

An der DPSG ist das Tolle, dass wir an internationalen Zeltlagern wie zum Beispiel dem Jamboree teilnehmen können. Außerdem veranstalten wir regelmäßig bundesweite Zeltlager.

Das Tolle an unserem Stamm ist die große Zahl der Gruppenkinder in allen Stufen und eine aktive und begeisterte Leiterrunde.


Was ist Sankt Dominicus?

Sankt Dominicus ist die Gemeinde, zu der wir gehören. Sie befindet sich direkt am U-Bahnhof Lipschitzallee. Dort finden die wöchentlichen Gruppenstunden und einige Pfadfinderaktionen statt. Sankt Dominicus auch der Name unseres Stammes.


Was ist ein Stamm?

Ein Stamm ist eine Ortsgruppe, in der alle vier Alterstufen zusammengefasst sind.


Welches sind die Altersstufen?

Wölfinge: 8-10 Jahre

Jungpfadfinder: 10-13 Jahre

Pfadfinder: 13-16 Jahre

Rover: 16-21 Jahre

Leiter: ab 18 Jahre


Gruppenstunden – wie oft finden sie statt und wie lange dauern sie?

Die Gruppenstunden sind wöchentlich und dauern etwa 1,5 Stunden. Du solltest regelmäßig kommen, um an der Gruppendynamik teilnehmen zu können.


Muss ich katholisch sein?

Nein, du musst keiner Religion angehören, um bei uns leiten zu können. Spiritualität, d.h. Religiosität, ist allerdings teil unseres Verbandes. In wieweit du das in deine Gruppenstunden einfließen lässt, ist von Leitungsteam zu Leitungsteam unterschiedlich.


Was macht ihr so?

Dass ist abhängig von der Altersstufe. Gemein ist allen Gruppen, dass wir den Kindern Pfadfindertechniken vermitteln und ihnen Sozialverhalten vermitteln. Dazu gehören gemeinsame Spiele, wie Brettspiele, aber vor allem Ballspiele. Wir kochen aber auch, gehen ins Kino, Billard spielen oder veranstalten Sumoringen. Grundsätzlich wollen wir die Kinder zu Selbstständigkeit erziehen, was wir vor allem mit Projekten vermitteln, die sie selber (mit-)planen, durchführen und nachbereiten. Solche Projekte können vom Zeltlagerstuhlbauen bis zum Besuch von karitativen Einrichtungen alles betreffen.

Die DPSG hat jedes Jahr eine Jahresaktion, in der die Pfadfinder für einen guten Zweck Geld sammeln und die Öffentlichkeit über bestimmte Probleme in der Welt informieren. Momentan sammeln wir für die Bürgerkriegsopfer in Ruanda.


Was erwartet ihr von mir?

Wenn du bei uns leiten möchtest, erwarten wir, dass du zuverlässig einmal die Woche die Gruppenstunde planst und durchführst und mindestens 18 Jahre alt sein. Anfangs wird dir ein erfahrener Leiter zur Seite stehen, der dir bald die Verantwortung überlässt, wenn wir uns auf dich verlassen können. Verantwortung wird bei uns groß geschrieben: Du bist verantwortlich für eine Gruppe von Kindern, die allein und vor allem in der Gruppe ihre eigenen Stärken und Schwächen nicht immer richtig einschätzen können. Gleichzeitig sollen sie aber genau das lernen und dafür brauchen sie eine Leiterin/einen Leiter – DICH – der sie anleitet.


Mit welchem Zeitaufwand sollte ich rechnen?

Wichtig ist, dass du regelmäßig und zuverlässig die Gruppenstunden machst. Wer eine Zeitlang geleitet hat, merkt, dass ihm entweder die Ideen ausgehen oder dass sie nicht wissen, wie sie ihre Ideen, wie z.B. Wochenendfahrten, alleine durchführen können. Dafür und zur gemeinsamen Planung bieten wir einmal im Monat eine Leiterrunde mit allen Leitern und Mitarbeitern des Stammes an. Darüber hinaus gibt es einmal im Monat die Stufenrunde, in der du dich mit Leitern der gleichen Stufe austauschen kannst. Und schließlich gibt es mehrmals im Jahr Ausbildungsmöglichkeiten.


Was muss ich können, wenn ich bei euch mitmachen möchte?

Du musst auf jeden Fall zuverlässig sein! Wenn du Gruppenstunden veranstaltest, musst du pünktlich kommen und bis zum Ende bleiben, weil wir den Eltern versprechen, dass ihre Kinder so lange betreut sind.

Sobald wie möglich solltest du einige Fortbildungen mitmachen wie Erste Hilfe und Leitungsstile. Ansonsten kannst du dich nach deinem persönlichen Bedarf bei uns weiterbilden.


Wieso muss ich 18 Jahre alt sein?

Minderjährige könne vor dem Gesetz keine Verantwortung für eine Gruppe übernehmen. Wenn es jüngere Leiter gibt, müssen diese sowieso immer eine volljährige Person als Co-Leiter haben. Darum haben wir uns in der DPSG entschieden, nur 18jährige ins Leitungsteam aufzunehmen.


Kann ich bei euch Geld verdienen?

Nein. Wir arbeiten ehrenamtlich. Spiel- und Zeltmaterial können wir dir vom Stamm leihen, die musst du nicht bezahlen, wenn du uns rechtzeitig Bescheid gibst.

Wenn du bei uns arbeitest, bist du für bestimmte Dinge versichert. Das ist in allen offiziellen Verbänden verbindlich. In unserem Stamm fällt für die aktiven Leiter kein Jahresbeitrag an.

Selbstverständlich kannst du dir die Arbeit bei uns erst einige Wochen anschauen, bist du dich entscheidest, bei uns mitzumachen und bei uns einzutreten.